05374 965630
7.00 Uhr bis 15:30 Uhr

Calberlah Die Oberschule entlässt 65 erfolgreiche Schüler

In stimmungsvollem Rahmen feierte die Oberschule Calberlah die Entlassung 65 erfolgreicher Schü1er, von denen allein 36 den Erweiterten Sekundarabschluss I erreichten.

Der Tag begann mit einem Gottesdienst in der Christuskirche und setzte sich mit der Entlassungsfeier in der Aula der Schule fort.

Dort rockte die Schulband die Bühne, und etliche Redner sparten nicht an guten Wünschen für die scheidenden Schüler. Bevor die Schülersprecherinnen Marnie Hoffmann und Linda Sellmann ihrer Schule mit einer Ansprache Adieu sagten, ergriff Schulleiter Thomas Seeliger das Wort. Bei seinem Rückblick auf Fahrten, Aktivitäten und bemerkenswerte Augenblicke, landete er schnell beim Thema, das die Schule im ablaufenden Schuljahr bewegt hatte wie kein zweites: Das öffentliche Urteil der Stadt Gifhorn über die Qualität ihrer Schule hatte für viel Aufregung gesorgt.

„Besonders ihr seid spontan dagegen aufgestanden und habt allen: Schwarzmalern mit euren Aktionen gezeigt, dass wir hier keine : verbrannte Erde, sondern buntes Leben haben“, sagte Seeliger. Für die Zukunft wünschte er den Schülern: „Seid kreativ und unabhängig und hört niemals auf zu träumen.“ Der Sparkassenpreis für den besten Notendurchschnitt ging an Linda Sellmann, Niklas Strack, Nick Tesch und Christian Schulz. Der Schulleitungspreis für besonderes Engagement wurde Joy Rietsch, Marnie Hoffmann und Niclas Hodam verliehen.

Für 17 Schulabgänger führt der Weg direkt ins Berufsleben. Sie haben einen Ausbildungsplatz ergattert. Der Großteil setzt die schulische Ausbildung fort und wechselt an ein Gymnasium oder an eine Berufsschule.

Von Daniela Burucker, aus: Gifhorner Rundschau vom 17. Juni 2017